Zum Inhalt springen

HLW Marienberg bei uns im Verein auf Besuch

Am Dienstag, den 14.6.2022 um 11:30 Uhr trafen sich 27 Mädels und 2 Lehrpersonen von der HLW Marienberg bei der Karren Talstation. Ich durfte als Teil eines Projektes, das die Mädchen im Unterrichtsfach ,Gesundheitscoaching’ durchgenommen haben, meinen Beitrag dazu leisten.

Schwerpunkt dieses Projektes war im Fach Ernährung ,das Wasser‘ und im Fach Betriebswirtschaft ,Vereine‘.

Voller Motivation und Vorfreude marschierten wir gemeinsam von der Talstation Richtung Zanzenberg in Dornbirn. Bei wunderschönstem und sonnigem Wetter ging es über den Zick Zackweg an den Zanzenberg. Dort angekommen erzählte ich die wichtigsten Fakten über den Kneippbund Österreich, den Kneippverein Dornbirn und die Entstehungsgeschichte von Kneipp.

Anschließend haben wir eine der 5 Kneipp Säulen, BEWEGUNG, gleich umgesetzt.

Die Mädchen absolvierten in Kleingruppen einen Zirkel mit 4 einfachen Übungen, die wir dann nach einer kleinen Bewegungspause, nochmals zweimal wiederholten.

Jede hatte viel Spaß und machte ehrgeizig mit. Das Lachen jeder Einzelnen und die gute Stimmung bestätigte mir aufs Neue, dass Bewegung generell und vor allem im ,Grünen‘ einfach Balsam für die Seele ist.

Anschließend wanderten wir über Böngern runter über den Fußweg in den Gechelbach.

Dort angekommen machten wir einen Halt beim Brunnen.

Ich erzählte alles was man zum Thema kneippen wissen muss. Was bedeutet kneippen? Welche Anwendungsmethoden gibt es? Was ist zu berücksichtigen? Was bewirkt kneippen in unserem Körper? Etc….

Jede machte ein Armbad (Arme wurden leicht verschränkt bis über die Ellenbogen für ca 8-10 Sekunden in das kalte Wasser getaucht) im Brunnen um selbst zu spüren, wie sich das anfühlt. Dies wiederholten wir dann nochmals bei einem weiteren auf dem Weg liegenden Brunnen. Auch hier waren die Mädchen teilweise erstaunt, was diese paar Sekunden im kalten Wasser bewirken. Sie fühlten sich frisch, wach und voller Energie.

Zum Abschluss gingen wir dann noch bei der Karren Talstation in die Dornbirner Ache um das ,Wassertreten‘ (Im Storchengang durch das Wasser waten) im kalten Wasser zu erleben.

Danke, dass ich ein Teil dieses Projekt sein durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.